COVID-19 Präventionskonzept für Seminare

COVID-19 Präventionskonzept für Seminare (Stand 09.03.2021)

Folgend finden Sie das Hygienekonzept für Präsenzschulungen in der Buchhaltungsagentur des Bundes. Präsenzschulungen sind solche Schulungen, die aufgrund ihres Workshop-Charakters eine physische Anwesenheit erforderlich machen. Dazu zählen im besonderen SAP-Schulungen, bei denen neben zwei parallel in Verwendung stehenden Bildschirmen, Informationen über den Beamer und zusätzlich über die physischen Schulungsunterlagen erfolgen.

Alle Trainerinnen und Trainer der BHAG führen vor jeder Schulung/jedem Schulungstag einen Antigen-Selbsttest auf SARS-CoV-2 durch.

Voraussetzung für die Teilnahme an einer Schulungsveranstaltung

  1. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten mit der Einladung zur Schulung die Informationen bezüglich der aktuellen COVID-19 Regelungen, das Formular zur Bestätigung der unbedingten Erforderlichkeit der Schulung sowie Informationen zur Nachweispflicht eines negativen Testergebnisses.
  2. Der Arbeitgeber/die Arbeitgeberin des/der Teilnehmers/Teilnehmerin hat im Vorfeld zu bestätigen, dass die Schulungsteilnahme des Teilnehmers/der Teilnehmerin eine unbedingt erforderliche berufliche Aus- und Fortbildung ist.
  3. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind verpflichtet, beim Schulungsbeginn ein negatives Ergebnis eines Antigen-Tests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht länger als 48 Stunden zurückliegt, oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 (PCR-Test), dessen Abnahme nicht länger als 72 Stunden zurückliegt, vorzuweisen.
  4. Alle Schulungsteilnehmerinnen und Schulungsteilnehmer sowie die Vortragenden müssen durchgehend eine FFP2-Schutzmaske tragen.

Ausstattung und Maßnahmen im Schulungsraum

Der IT-Schulungsraum am Standort Wien ist mit 6 Tischen ausgestattet. Alle Tische weisen den nötigen Abstand zu den Nachbartischen auf.

  • Die Verhaltensregeln in den Büroräumlichkeiten der BHAG sind an den Eingangstüren zu den Büroräumlichkeiten und der Tür zum Schulungsraum ausgehängt.
  • Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält die Verhaltensregeln ausgehändigt.
  • Auf jedem Tisch befinden sich zwei Computer-Arbeitsplätze. Dazwischen befinden sich Trennwände aus Plexiglas.
  • Bei den Eingängen des Bürogebäudes, zu den Büroräumlichkeiten und zum Schulungsraum stehen (Hand-)Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird einer mit einer Namenskarte versehener fixer, vorab desinfizierter Platz zugeteilt.
  • Die Trainerin, der Trainer sorgt für eine regelmäßige Belüftung des Schulungsraums.

Bewirtung bei Schulungen

  • Für die Bewirtung im Schulungsraum stehen jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer am eigenen Platz eine eigene Mineralwasserflasche zur Verfügung. Diese wird in der Mittagspause ausgetauscht.
  • Es steht keine weitere Bewirtung zur Verfügung.

Ablauf jeder Schulung

Am Tag der Schulung:

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen sich beim Empfang der BHAG (6. Stock, Bauteil A, Lift A1) mit angelegter FFP2-Schutzmaske. Nachdem der negative Coronatest vorgewiesen wurde, erhalten Sie (falls die Schulung mehr als einen Tag dauert) eine Zutrittskarte. Vom Empfang werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Trainerin, dem Trainer mit dem nötigen Abstand abgeholt und in den Schulungsraum gebracht. Beim Eintreten werden die Hände desinfiziert. Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer wird zu dem ihr/ihm zugeteilten, desinfizierten Platz gebracht.

Weitere Schulungstage:

Sollte das Seminar aus mehreren hintereinanderliegenden Schulungstagen bestehen, können Sie direkt in den Schulungsraum gehen.

Umgang bei einem Verdachtsfall

Aktuelle Erkrankung:

Sollte eine aktuelle Erkrankung vorliegen, bricht die Trainerin bzw. der Trainer die Schulung ab. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in Selbstquarantäne nach Hause geschickt. Die betroffene Person muss sich testen lassen und das Ergebnis an die Abteilung MVS melden.

Im Nachhinein:

Falls ein Teilnehmer bzw. eine Teilnehmerin der Schulung im Nachhinein positiv auf COVID-19 getestet wird, muss dies umgehend an die BHAG/Abteilung MVS gemeldet werden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von der BHAG informiert.

Kontaktdaten:

Auf Grund der Anmeldung zum Seminar sind die Kontaktdaten jeder Teilnehmerin/jedes Teilnehmers bekannt.

Sie haben Fragen?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung MVS helfen Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns ein E-Mail an schulung@bhag.gv.at oder rufen Sie uns unter 0664 841 3000 an.